Jugendkapellen-Wettbewerb – „Traditionelle Blasmusik – Das können wir auch“

Zehn Jugendkapellen gaben sich am 17. Juli ab 10 Uhr ein Stelldichein auf der Kreut-Alm bei Großweil. Der Musikbund von Ober- und Niederbayern (MON) veranstaltete an diesem Tag einen Wettbewerb für Jugendkapellen, bei dem ausschließlich traditionelle Blasmusik geboten wurde, also Polka, Walzer, Marsch und „Boarisches“ Musikgut.

Zum zweiten Mal wurde dieser Wettbewerb nun bereits ausgeschrieben, und nach der Premiere in Windach (Landkreis Landsberg am Lech) wurde auch diese zweite Wettbewerbsauflage sehr gut von den Jugendkapellen angenommen. Unter dem Motto „Traditionelle Blasmusik – Das können wir auch“ zeigten die jungen Musikanten im Alter von bis zu 27 Jahren in zwei Altersgruppen ihr Können in dieser Musikrichtung. Der Altersdurchschnitt aller Musiker einer Kapelle in der Altersgruppe 1 darf dabei 16 Jahre nicht überschreiten, in der Altersgruppe 2 darf der Altersdurchschnitt nicht über 18 Jahre liegen.
„Wir wollen mit diesem Wettbewerb die jungen Leute an die traditionelle Blasmusik heranführen bzw. ihnen die Möglichkeit geben, ihren täglichen Umgang mit dieser Musik zu präsentieren“, betont MON-Präsident Dr. Marcel Huber, im Hauptberuf Staatskanzleiminister und ein großer Förderer der Jugendarbeit im MON. Mit einem Jugendanteil von 60 Prozent sei der MON eine bedeutende Jugendbewegung, so Huber weiter.
Beim Wettbewerb in der Kreut-Alm wurden von jeder Kapelle drei Stücke vortragen. Davon, so Verbandsdirigent Franz Kellerer aus Maisach, der das Wettbewerbskonzept mit entwickelt hat, müsse mindestens ein Stück im 3/4-Takt stehen und mindestens eines im 2/4-Takt. „So bekommen wir in buntes und abwechslungsreiches Programm“, weiß der gelernte Klarinettist, der selbst schon viele Jahre sehr erfolgreich eine Blaskapelle leitet.
„Zusammen mit dem einzigartigen Ambiente der Kreut-Alm sorgten die Jugendkapellen für einen wunderbaren Blasmusik-Tag „, so MON-Präsident Dr. Marcel Huber .

Teilnehmerkapellen und Zeitplan:

 

AG 1
10.00 Uhr: Jugendkapelle Riegsee-Staffelsee
10.25 Uhr: Tölzer Jugendkapelle
10.50 Uhr: Jugendkapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn
11.15 Uhr: Jugendkapelle Geisenfeld
11.40 Uhr: Vororchester ?Zwergerlaufstand? Geretshausen
12.05 Uhr: Jugendensemble der Blaskapelle Petershausen
13.00 Uhr: Jugendblaskapelle Hohenau-Ringelai

AG 2
13.25 Uhr: Jugendkapellengemeinschaft Geretshausen-Moorenweis
13.50 Uhr. Jugendstadtkapelle Pfaffenhofen
14.15 Uhr: Jugendkapelle Uffing
15.15 Uhr: Siegerehrung

 

Die Jugendstadtkapelle Pfaffenhofen kam auf einen souveränen 3. Platz mit 238 Punkten. Die Kids waren im ersten Moment vielleicht etwas enttäuscht, aber Manfred Leopold, ihrem Dirigenten, war es nicht wichtig, welcher Platz belegt wurde, sondern dass seine Jugendlichen die eingeübten Stücke souverän und spielsicher, wie in den zahlreichen Proben erarbeitet, abrufen und vor Publikum aufführen konnten.

Bilder sind in der Galerie eingestellt.